Cadeiger

Aus SO Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Achtung! Achtung.png

Dieser Artikel enthält noch Informationen, welche nicht nur veraltet sondern auch falsch sein können und bedarf noch weiterer Bearbeitung.

Cadeiger ist Bestandteil des Qualifikationstests zum Second Leveling System
Des Weiterem wird auf diesem Kurs das Pfauenhaus vergeben

Der Guide ist wie folgt aufgebaut


1. Schlag/Zielkreis = Blau
2. Schlag/Zielkreis = Grün
3. Schlag/Zielkreis = Rot
4. Schlag/Zielkreis = Schwarz


Es wird immer von normalen Bedingungen ausgegangen, das heißt kein Wind und 28°C!

Loch 1


Cad01.jpg

1. Schlag: Es gibt 3 Möglichkeiten, den Abschlag hinter sich zu bringen. Die meistgespielte Möglichkeit ist die, den Ball beim Abschlag auf das Anfänger-Tee zu spielen. Die Schlechtwettervariante ist eher das erste Fairway. Bei gutem Rückenwind bzw. höhere Level auch bei normalen Bedingungen, kann man auch das zweite Fairway problemlos anspielen, auch wenn dies nicht unbedingt von Nutzen sein muss, da das Fairway sehr klein und hügelig ist.
2. Schlag: Solltet ihr vom Anfängertee weiterspielen, benutzt ihr entweder den Driver oder eines der Hölzer. Bei Wind und Normalbedingungen können höhere Level auch mit einem Eisen und 9 Uhr Spin in Richtung Fahne spielen. Solltet ihr auf einem der beiden Fairways liegen, dann schaut euch vor dem 2. Schlag unbedingt das Green an. Es fällt meistens stark bergab, bergauf oder zur Seite. Überdenkt also sorgfältig euren Spin.
3. Schlag: Putten

Loch 2


Cad02.jpg
Gefahrenstelle wurde mit einem Karo markiert!

1. Schlag: Spielt den Ball so, dass er, je nach Fahnenposition, entweder auf dem Fairway, dem Rough oder dem Anfang des Greens aufkommt. Je nach Fähigkeiten solltet ihr einen VOLLEN bis DREIVIERTEL vollen Backspin benutzen, da der Ball beim Aufkommen oft sehr weit springt und schwer anzuhalten ist.
2. Schlag: Putten

Loch 3


Cad03.jpg

1. Schlag: Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten, den Abschlag zu absolvieren. Kleinere Level mit nicht all zu viel Fähigkeit sollten die sichere Variante nutzen und den Ball auf die rechte vordere Hälfte des ersten Fairways schlagen. Ab einer Fähigkeit von ca. 35 - 40 kann man den Ball mit den Hölzern oder einem Eisen und vollen 3 Uhr Spin auch auf das kleine Fairway schlagen. Von dort habt ihr die Möglichkeit, den Ball direkt auf das Green zu schlagen.
2. Schlag: Wenn ihr auf dem großen Fairway gelandet seid, dann achtet hier auf das Wetter. Bei guten Verhältnissen, d.h. Gegenwind und genug Wärme ist es möglich, den Ball mit dem 3W oder 5W - höhere LVL auch mit einem Eisen - direkt auf die Insel des Greens zu schlagen. Sollte euch das nicht möglich sein, dann spielt den Ball mit einem Eisen auf die vordere Hälfte des zweitgrößeren Fairways. Wenn euer Abschlag das kleine Fairway erreicht habt, könnt ihr ohne Probleme mit einem Holz oder einem Eisen (je nach Fahnenposition) das Loch anvisieren.
3. Vom zweitgrößeren Fairway spielt ihr den Ball mit einem Eisen und leichten Backspin in Richtung Loch. Schaut euch aber vorher das Green an, es ist hier immer ein Fall der Fahnenposition. Diejenigen, welche das Green bereits mit dem 2. Schlag erreicht haben, dürfen nun Putten.
4. Schlag: Putten

Loch 4


Cad04.jpg

1. Schlag: Versucht hier, den Ball auf die vordere Spitze des Fairways zu spielen, da ihr dort meistens eine gerade Oberfläche vorfinden könnt. Die wirklichen Highlevel können hier bei guten Wetterbedingungen mit einem Eisen, ? Uhr Spin und etwas Glück bereits die Insel des Greens/das Green erreichen.
2. Schlag: Schaut euch hier vorher unbedingt eure Lage und die Neigung auf dem Green an. Spielt nicht mit Backspin, sondern mit Front-/Sidespin.
3. Schlag: Putten

Loch 5


Cad05.jpg

1. Schlag: Die Geschmäcker sind hier sehr verschieden. Manche sagen, vor die Fahne visieren und den Ball in die Nähe der Fahne springen lassen, andere sagen, eine Stelle auf dem Fairway suchen, welche steil bergab und zur Seite geht, damit der Ball in Richtung Loch springt. Laute mehrer Meinungen ist die Wahrscheinlichkeit, hier ein Hole in One zu schlagen, größer wenn man den Ball direkt - ohne vorher aufzukommen - ins Loch schlägt, als wenn man ihn vorher aufkommen lässt.
2. Schlag: Putten

Loch 6


Cad06.jpg

1. Schlag: Hier gibt es wieder 2 Möglichkeiten. Kleinere Level mit wenig Kraft und Fähigkeit sollten den Ball lieber sicher auf das linke Fairway spielen. Vorsicht: Mit einem Abschlag auf das linke Fairway macht ihr eine sichere Birdiechance zunichte. Spielt also nur dort hin, wenn ihr euch sicher seid, dass ihr das rechte kleine Fairway unter keinen Umständen erreichen könnt. Mit Kraft und Fähigkeit ist es leicht, den Ball auf das rechte erste Fairway zu spielen. Achtet darauf, dass euch bei diesem Loch sehr oft starker Gegenwind erwartet.
2. Schlag: Vom linken Fairway geht es rechts auf das kleine Fairway. Vom kleinen rechten Fairway sollte es kein Problem darstellen, die Insel des Greens/das Green zu erreichen.
3. Schlag: Falls ihr nun Probleme haben solltet, vom kleinen Fairway auf das Green zu kommen, spielt vorher eins der beiden "Zwischenfairways" an. Von da aus sollte es dann kein Problem sein. Diejenigen, die das Green bereits erreicht haben, können nun zum Eagle einlochen.
4. Schlag: Putten

Loch 7


Cad07.jpg

1. Schlag: BWelche von den 3 markierten Stellen ihr anspielt, ist ganz allein euch überlassen. Achtet aber darauf, dass euch bei einem Schlag auf das kleine Fairway der Bogen sehr leicht im Weg stehen könnte.
2. Schlag: Beim 2. Schlag ganz normal ans Loch annähern. Von den beiden länglichen Fairways solltet ihr den Zielkreis mit Backspin vor die Fahne halten, da der Ball doch ein wenig springt.
3. Schlag: Putten

Loch 8


Cad08.jpg

1. Schlag: Spielt hier den Ball in die Mitte des 1. kleinen Fairways. Höhere Level können hier bei gutem Wetter mit dem 5er Eisen und 7 - 9 Uhr Spin direkt aufs Green schlagen. Visiert dazu die von mir gelb markierte Stelle mit dem Zielkreis an.
2. Schlag: Hier beim 2. Schlag unbedingt das Green anschauen. Es zeigt starke Neigungen. Bei ungünstigen Wetter kann es passieren, dass euer Ball beim Weg zum Green gegen den Felsen knallt und nach dem Aufsprung aufs Green ins O.B. rollt.
3. Schlag: Putten

Loch 9


Cad009.jpg

1. Schlag: Entweder spielt ihr hier auf die vordeste Stelle des großen Fairways, auf die linke Hälfte des großen Fairways oder auf die Insel. Vermeidet aber unbedingt die rechte Hälfte des Fairways, da ihr sonst nicht über den Felsen kommt. Bei guten Windbedingungen können höhere Level probieren, mit dem Driver und 3 Uhr Spin das Green direkt anzugreifen.
2. Schaut euch nun vorher das Green ganz genau an. Es empfielt sich, hier auf keinen Fall mit Backspin zu spielen, da euer Ball dann zwar das Green erreicht, jedoch nicht unbedingt in der Nähe des Lochs liegen bleibt. Benutzt leichten Sidespin, um am Felsen vorbei zu kommen.
3. Schlag: Putten

Loch 10


Cad10.jpg
Gefahrenstelle wurde mit einem Karo markiert!

1. Schlag: Hier auf keinen Fall mit Backspin spielen!!! Nehmt am Besten das PW o. AW und benutzt 2 Uhr Spin.
2. Schlag: Putten

Loch 11


Cad11.jpg
Gefahrenstelle wurde mit einem Karo markiert!

1. Schlag: Bei guten Wetterverhältnissen haben höhere Level die Möglichkeit, das 2. Fairway bereits beim Abschlag zu erreichen. Achtet aber darauf, dass ihr ungefähr die Mitte des zweiten Fairways anspielt, da euch sonst einige Bäume im Weg stehen könnten. Kleinere Level sollten hier die Mitte des ersten Fairways anspielen. Es bringt euch nichts, wenn ihr die vordeste Stelle anvisiert, da ihr hier steil bergauf liegt.
2. Schlag: Solltet ihr das Green vom 1. Fairway nicht erreichen, spielt vorerst auf das Zweite. Bei guten/normalen Wetterbedingungen kommt ihr allerdings mit einem Holz oder einem Eisen direkt aufs Green. Vom zweiten Fairway aus könnt ihr ohne Probleme das Green erreichen. Schaut euch vorher die Neigung genau an. Achtung: Rechts auf dem Green geht es steil bergab und der Ball ist kaum vom O.B. zu bremsen.
3. Schlag: Nähert euch nun vom zweiten Fairway dem Green. Diejenigen, die sich bereits auf dem Green befinden, Putten.
4. Schlag: Putten

Loch 12


Cad12.jpg

1. Schlag: Variante 1: Bei schlechtem Wetter solltet ihr den Ball mit einem Eisen ungefähr unter die Äste der Bäume auf dem großen Fairway spielen. Variante 2: Viesiert das kleine Fairway an. Sollte man allerdings nur bei Normalbedingungen probieren, da es doch eine sehr riskante Methode ist. Variante 3: Schlagt mit dem Driver auf das äußerste Fairway. Variante 4: Bei gutem Wetter seid ihr an diesem Loch genau richtig, wenn ihr euren Abschlagrekord verbessern wollt. Ein wenig Rückenwind reicht, um den Ball mit Spin direkt auf die Insel des Greens zu schlagen.
2. Schlag: Wenn ihr es nicht geschafft haben solltet, die Insel des Greens direkt zu erreichen, dann näher euch mit einem Eisen dem Loch. Schaut euch allerdings vorher genau um, ob euch etwas im Weg stehen könnte. Jeder, der die Insel erreicht hat, darf sich nun dem Loch annähern oder ggf. zum Eagle einlochen.
3. Schlag: Putten

Loch 13


Cad13.jpg

1. Schlag: Bei normalen Wetterbedingungen solltet ihr versuchen, den Ball vorn aufs erste Fairway zu schlagen. Höhere Level haben die Möglichkeit, bei genügend Wind von Links den Ball mit vollem 9 Uhr Spin direkt auf die Insel des Greens zu schlagen. Bei sehr starken Rückenwind kann man hier mit dem Driver durch die 2 Locher im Felsen spielen.
2. Schlag: Am vorderen Ende des Fairways angekommen, spielt ihr den Ball nun mit Topspin in die Nähe des Lochs. Diejenigen, die die Insel bereits erreicht haben, nähern sich dem Loch an oder Putten ggf. zum Eagle.
3. Schlag: Putten

Loch 14


Cad14.jpg

1. Schlag: Es gibt hier wieder viele verschiedene Meinungen. Ich persönlich bevorzuge, den Ball mit 3 Uhr Spin und dem 3W mit Zielkreis auf die Mitte zwischen den Bäumen zu schlagen. Je nach Fahnenposition, kann man den Ball auch mit dem 5W und 5 Uhr Spin in Richtung Green "transportieren". Bei gutem Rückenwind kann man auch das 4I mit 9 Uhr Spin nehmen und den Ball in die Nähe des Lochs schlagen.
2. Schlag: Bei einem guten Abschlag dürft ihr euch über einen sicheren Birdie freuen. Ein Eagle ist allerdings auch drin, achtet aber darauf, dass das Green zwar keine Neigung anzeigt, sich aber auf etwas weitere Entfernungen doch eine Neigung beim Putten auswirkt. Diejenigen, welche das Green noch nicht erreicht haben, nähern sich dem Loch.
3. Schlag: Putten.

Loch 15


Cad15.jpg

1. Schlag: Schlagt hier den Ball auf die vordere Hälfte des 1. Fairways. Höhere Level kommen bei guten Wetterbedingungen bereits mit dem 1. Schlag auf das 2. Fairway.
2. Schlag: Wenn ihr euch nicht sicher seid, dass ihr den Ball auf die Insel des Greens schlagen könnt, dann macht einen Zwischenstopp auf dem 2. Fairway. Ansonsten sollte es nur bei starkem Gegenwind oder/und Regen ein Problem darstellen, das Green zu erreichen. Achtung: Meistens stehen euch die Bäume auf dem 1. Fairway im Weg, benutzt also ggf. Sidespin.
3. Schlag: Auf dem 2. Fairway angekommen dürft ihr euch nun dem Loch nähern. Jeder, der das Green bereits erreicht hat, darf natürlich sein Können beim Putten unter Beweis stellen.
Putten

Loch 16


Cad16.jpg

1. Schlag: Schlagt hier mit dem Eisen und etwas Topspin mit Zielkreis leicht vor der Fahne.
2. Schlag: Putten.

Loch 17


Cad17.jpg

1. Schlag: Schlagt den Ball bei normalen Wetterbedingungen auf die linke Insel ungefähr in die Mitte des Greens. Bei guten linken Rückenwind dürfen die höheren Level gern probieren, dass Green direkt mit 9 Uhr Spin anzugreifen.
2. Schlag: Haltet den Zielkreis mit Backspin vor die Fahne. Der Ball springt hier weit und ist kaum zu bremsen. Jeder, der bereits das Green erreicht hat, darf sich nun im Putten üben.
3. Schlag: Putten

Loch 18


Cad18.jpg

1. Schlag: Probiert, den Ball auf die markierte Stelle auf der Karte zu schlagen, da ihr dort meistens eine etwas gerade Oberfläche vorfinden könnt. Höhere Level können bei Rückenwind bereits das 2. Fairway erreichen. Bei schlechten Wetter kann man auch das linke Ende des ersten Fairways anspielen, um zu hoffen, vielleicht durch die steile Bergablage irgendwie die Insel des Greens zu erreichen.
2. Schlag: Solltet ihr schlechtes Wetter erwischt haben und nicht sicher sein, ob ihr das Green erreicht oder nicht, dann spielt lieber ohne Risiko auf das 2. Fairway. Wer allerdings locker auf die Insel des Greens kommt, sollte darauf achten, den Ball so zu spielen, dass er vor der Fahne aufkommt, da das Green hier nach hinten abfällt und es somit schwer ist, den Ball auf dem Green zu halten.
3. Schlag: Schlagt nun den Ball vom 2. Fairway mit Backspin auf das Green. Achtet allerdings hier drauf, dass das Fairway sehr wellig ist und ihr gutmöglich bergauf liegen könntet. Wer das Green erreicht hat, darf Putten.
4. Schlag: Putten.